Köln: 17.–20.09.2020

#kindundjugend

Hartwarenbranche: Wohin geht der Trend 2019?

16.05.2019

Hesba Corredo © Hesba

Grenzenlos mobil mit Kindern: Moderne, aktive Millennial-Eltern legen größten Wert auf Mobilität und Flexibilität. Deshalb stellen sie bei der Ausstattung ihrer Kleinsten hohe Anforderungen an Kinderwagen und –sitze: Nicht nur sicher, nachhaltig, qualitativ hochwertig und anwenderfreundlich sollen sie sein, sondern dabei auch noch schön aussehen. Das Design spielt für viele Eltern eine immer wichtigere Rolle, denn Kinderwagen- und –sitze zählen mittlerweile zur Lifestyle-Kategorie. Zusätzlich sind verstärkt smarte Geräte und Tools auf dem Vormarsch.

Sicherheit ist das A und O

Wenn es um die Sicherheit des eigenen Kindes geht, lassen sich Eltern auf keinerlei Kompromisse ein. Bei der Auswahl des richtigen Kindersitzes vertrauen sie gerne auf Gütesiegel, wie dem von Stiftung Warentest oder ADAC. Zu mehr Sicherheit tragen auch die gesetzlichen Vorgaben wie die neue i-Size-Regelung bei. Die Hersteller übertreffen die Vorgaben in vielen Bereichen bereits, versuchen aber trotzdem, durch neue technische Innovationen die Sicherheit ihrer Produkte noch weiter zu erhöhen: Dorel Juvenile hat schon 2017 mit dem Maxi-Cosi AxissFix Air den ersten Kindersitz mit Airbag auf den Markt gebracht. Außerdem wird mit Hochdruck an Sitzen mit eingebauten Pre-Crash-Systemen gearbeitet, die einen Unfall voraussehen und automatisch auf Gefahren reagieren können.

Cybex Sirona M – © Cybex

Zu mehr Sicherheit tragen auch smarte und vernetzte Tools bei: Das schwedische Unternehmen Emmaljunga hat auf der Kind + Jugend 2018 den ersten eStroller NXT90e vorgestellt. Dieser ist mit einer eingebauten Bremstechnologie ausgestattet und verhindert so, dass der Kinderwagen plötzlich von alleine wegrollen kann. Im Auto haben smarte Geräte und Apps dagegen eine andere Funktion: Dank SensorSafe 2.0 warnt der Cybex Sirona M vor einer Fehlhaltung von Kind und Sitz, kontrolliert die Bewegungen des Kindes und registriert, ob es zu warm oder zu kalt ist.

Im Kommen sind auch App-Integrationen wie das Smart Pad Tippy von Digicom, das auf der Messe 2018 im Trend Forum vorgestellt wurde. Dieses Pad registriert, wenn sich Mama oder Papa zu weit vom Auto entfernen und informiert sie dann über eine App. So wird verhindert, dass Kinder im Auto vergessen oder zu lange alleine gelassen werden, vor allem bei höheren Temperaturen im Sommer.

Praktische und stylishe Kinderwagen für den modernen Lifestyle

Ob Shoppingtouren in der City, ausgedehnte Spaziergänge in der Natur oder schnelles und leichtes Auf- und Zuklappen, wenn es von der Straße ins Auto geht: Kinderwagen und -sitze sollen den mobilen Lifestyle der Eltern unterstützen. Daher sind multifunktionale und flexible, aber trotzdem anwenderfreundliche Produkte besonders gefragt. 2019 im Trend sind dabei praktische Faltsysteme wie der Nexo von Mutsy oder der Metro Compact City Stroller von Ergobaby, die sich leicht und kompakt zusammenfalten lassen und einfach mitgetragen werden können – ideal vor allem für Stadtbewohner, die oft mit Bus oder Bahn fahren.

Außerdem gefragt sind Produkte, die man auf verschiedene Arten oder über einen längeren Zeitraum verwenden kann: Kindersitze wie der ADVANSAFIX IV R von Britax Römer wachsen einfach mit dem Kind mit. Man kann sie dabei problemlos und leicht an Gewicht und Körpergröße des Kindes anpassen. Verbesserten Komfort bietet auch der Maxi-Cosi Jade, der sich über den Kind + Jugend Innovation Award 2018 in Kategorie: „World of Travelling Kids“ freuen durfte: Dieser Kinderwagenaufsatz für Neugeborene ist auch zur Verwendung im Auto zugelassen und erleichtert damit die schnelle und problemlose Mobilität der ganzen Familie.

Auch wenn momentan vor allem praktische und flexible Kinderwagen und -sitze begehrt sind, ist ihr Design noch lange nicht rein funktional oder puristisch: Qualitativ hochwertige, ästhetische Premium-Produkte nach den individuellen Vorstellungen der Eltern rücken immer stärker in den Fokus. Da sind viele dann auch gewillt, einmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen, wie zum Beispiel bei den Kinderwagen von Hesba im Retro-Look. Wie wichtig der Design-Aspekt ist, zeigt der German Design Award: Hier werden inzwischen in der Unterkategorie „Baby and Child Care“ auch Produkte im Bereich Baby- und Kinderausstattung prämiert – unter anderem der Venicci Shadow konnte sich über eine Auszeichnung freuen.

Wie schätzen Sie das Potential der oben genannten Trends ein?
Welche Produkte und Innovationen bevorzugen Ihre Kunden? Wir freuen uns, wenn Sie Ihre persönlichen Erfahrungen mit uns teilen!

Metro Compact City Stroller © Ergobaby