Köln: 09.–11.09.2021 #kindundjugend

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN
Suche Kontakt Tickets
Tickets

Geschenke für Kleinkinder: Spielzeuge für kleine Entdecker

11.03.2021

Kleinkinderspielzeug, emotionale Entwicklung, Familia

Gutes Spielzeug für Kinder dieser Altersgruppe muss sicher, schadstofffrei und nachhaltig sein. ©Koelnmesse

Spielen ist so wichtig wie Essen und Trinken. Das gilt ganz besonders für Kleinkinder, die gerade beginnen, die Welt zu entdecken. Welche Spielsachen können Händler für die Kleinen empfehlen, die zu groß für Babyrasseln, aber noch zu klein für Memory und Puppenhäuser sind?

Ostern steht vor der Tür – für den Spielzeughandel eine gute Gelegenheit, mit Geschenk-Tipps und kompetenter Beratung zu punkten. Die Geschäftschancen dafür stehen gut. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind Spielwaren wieder besonders gefragt. Der Handelsverband Spielwaren (BVS) rechnet für 2020 mit einem Umsatzplus von acht Prozent.

Welche Spiele brauchen Kleinkinder?

Besonders anspruchsvoll ist die Auswahl des richtigen Spielzeugs für Kleinkinder zwischen einem und drei Jahren. In diesem Alter machen die Kleinen entscheidende Entwicklungsschritte und lernen so viel wie später nie mehr in ihrem Leben. Ihre kognitiven Fähigkeiten entwickeln sich und mit etwa zwölf Monaten beginnen sie erste Wörter oder sogar Zwei-Wort-Sätze zu sprechen. Zugleich wächst ihr Bewegungsdrang – und damit ihr räumliches Vorstellungsvermögen sowie ihre motorischen Fähigkeiten. Sie lernen laufen, Treppen steigen, rückwärtsgehen, mit einem Löffel essen und vieles mehr.

Gutes Spielzeug für Kinder dieser Altersgruppe muss sicher, schadstofffrei und nachhaltig sein. Vor allem aber wünschen Eltern Spiele, die die Entwicklung ihrer Kleinen fördern. Ratschläge und Empfehlungen erfahrener Fachhändler dazu sind immer willkommen. Denn nicht alles was bunt und lustig aussieht, passt auch zur Altersgruppe. Spielzeug, bei dem sie nur einen Knopf drücken können, wird Kleinkindern schnell langweilig, zu anspruchsvolles wie etwa Memory überfordert sie noch.

Kleinkind, Kleinkindspielzeug, Modu, emotionale Entwicklung

Ideal für kleine Entdecker sind Spiele, die immer wieder neu und anders verwendet werden können. @Koelnmesse

Motorik, Fantasie und alle Sinne fördern

Jedes Kleinkind hat andere Bedürfnisse. Deshalb sollte die Frage, wo das Kind in seiner Entwicklung steht und womit es sich gerne beschäftigt, am Anfang jeder Beratung stehen. So lieben Kinder mit ausgeprägtem Bewegungsdrang alles, was sie ziehen, schieben oder rollen können. Also Spieleisenbahnen und -autos – gerne zum Draufsetzen – oder Nachziehspielzeuge, wie das Schiebetier „Oktopus“ von Playgro . Den Oktopus können die Kleinen mit mitgelieferten Bällen bestücken – das fördert die Feinmotorik. Beim Schieben dreht sich der Tintenfisch und die Bälle fliegen hinaus.

Ein klassisches Lernspielzeug zur Förderung frühkindlicher Motorik und räumlichen Vorstellungsvermögens sind Pikler-Dreiecke . Die Holz-Dreiecke mit Sprossen animieren zum Klettern und Bewegen, dienen als Kinderhaus oder Versteck und können je nach Alter zur Rutschbahn oder zum Kletterparcours erweitert werden.

Abwechslung ist gefragt

Ideal für kleine Entdecker sind Spiele, die immer wieder neu und anders verwendet werden können. Sie fördern kindliche Neugier und Fantasie, so haben die Kleinen lange Spaß daran. Dafür eignen sich Bauklötze, einfache Puzzles, Stapel- oder Steckspiele wie das Bauernhof-Steckhaus von Eichhorn , das die Kleinen spielerisch mit unterschiedlichen Formen und Farben vertraut macht. Anregungen für alle Sinne und vielfältigen Spielspaß bieten auch Kugelbahnen, etwa von Haba , oder Aktivitätswürfel, wie zum Beispiel EverEarth aus FSC-zertifiziertem, nachhaltig angebautem Holz fertigt.

Vielleicht ist es auch schon Zeit für das erste Tablet. Beim Klick auf die in App-Form gestalteten Knöpfe des Lernspaß-Tablets von Fisher Price lernen Kinder Tiere, erste Wörter und viele neue Töne kennen. Die Inhalte können je nach Entwicklungsstand erweitert werden – vielleicht eine Empfehlung für Eltern, die ihre Kinder früh an moderne Kommunikationstechnik heranführen möchten.