Köln: 08.–10.09.2022 #kindundjugend

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

Outdoorurlaub mit Kindern: Hilfreiche Tools für unterwegs

16.06.2021

Mobilität, Fahrradsitz, Fahrradanhänger, Kindersitz, Kleinkind

Für den sicheren Transport der Kleinen sollte das Reisefahrzeug über einen Dreipunktgurt zur Befestigung der Babyschale verfügen. ©Koelnmesse

Lieber tausend Sterne am Himmel als fünf an der Hoteltür. Nach diesem Motto starten immer mehr Familien auch mit kleinen Kindern in den Wohnmobil- und Outdoorurlaub – auf der Suche nach Freiheit, Natur und dem Abenteuer, jeden Tag an einem anderen Ort sein. Mit einigen nützlichen Tools, die das Leben unterwegs leichter machen, macht das noch mehr Spaß – Händler und Hersteller, können hier mit cleveren Produkten und guten Angeboten Entscheidungshilfen bieten.

Outdoor-Urlaub mit Wohnmobil und Caravan liegt im Trend, ganz besonders bei jungen Familien. Laut Caravaning Industrie Verband e.V. wurden 2020 in Deutschland mehr als 107.000 Wohnmobile und Caravans neu zugelassen – 32,6 Prozent mehr als im Vorjahr – Tendenz steigend. Vermietungen sind dabei noch nicht berücksichtigt, aber auch hier stehen die Zeichen auf Wachstum. Schließlich kann sich ein Viertel der Erwachsenen in Deutschland in den kommenden 5 Jahren einen Caravan- oder Wohnmobil-Urlaub vorstellen – das ergab eine GfK-Umfrage .

Anbieter und Verleiher von Wohnmobilen, Caravans & Co. haben sich auf Familien mit kleinen Kindern eingestellt und die Ausstattung ihrer Fahrzeuge darauf abgestimmt. Doch nicht alle wünschenswerten Tools für einen stressfreien Outdoor-Urlaub mit den Minis stehen an Bord bereit – eine Chance für Fachhändler, mit passenden Angeboten und Beratung Kompetenz zu zeigen.

Wichtigste Anforderungen: Sicherheit und Platz

Was benötigen Familien außer dem üblichen Equipment für Schlafen, Essen und Reisen im Caravan-Urlaub mit ihren Kids? Die wichtigsten Anforderungen sind: Sicherheit und Platz. Für den sicheren Transport der Kleinen sollte das Reisefahrzeug über einen Dreipunktgurt zur Befestigung der Babyschale verfügen. Falls es nur einen Beckengurt gibt, ist ein spezieller Kindersitz nötig. Als besonders sicher gelten Reboarder wie der Britax Roemer Plus , der sich sowohl mit Beckengurt und den mitgelieferten Spanngurten als auch mit Dreipunkt-Gurten befestigen lässt. Da die Fahrzeiten im Reisemobil etwas länger sein können, sind auch Anti-Schwitz-Auflagen wie die Air Layer von Aeromoov sehr nützlich.

Beim Schlafen und Spielen ist Sicherheit für die Kleinen ebenfalls oberstes Gebot. Empfehlen Sie Ihren Kunden Sicherheitsnetze oder Bettschutzgitter, zum Beispiel von Pinolino als Herausfallschutz. Babys schlafen am sichersten in einem eigenen Bettchen. Für den engen Raum im Reisemobil eignen sich etwa Bettzelte, u. a. von Deryan , die sich auf der Sitzgruppe aufstellen lassen und auch vor Mücken schützen, oder kompakte faltbare Reisebettchen wie das Dooky Traveller von Jollyroom .

Sicherheit, Kinderausstattung, Herausfallschutz, Sicherheitsnetz, Bettschutzgitter, Schlafen, Kleinkind

Beim Schlafen und Spielen ist Sicherheit für die Kleinen ebenfalls oberstes Gebot. @Koelnmesse

Falten und Platz sparen

Mit faltbaren Ausstattungsteilen verhelfen Sie Ihren Kunden zu mehr Platz und Komfort. Wertvolle Dienste leisten zum Beispiel der faltbare Hochstuhl femstar One2stay von Jako-o , zusammenklappbare Siebe und Waschschüsseln, etwa von Ortlieb , sowie Multifunktionsklappboxen und Siebe, mit denen sich schnell Ordnung schaffen lässt. Um Platz (und Plastikmüll) zu sparen, sind waschbare Schwimmwindeln eine Alternative zu platzraubenden Wegwerfwindelpaketen. Unverzichtbar für den Outdoorurlaub mit kleinen Kindern ist auch eine Strandmuschel, die tagsüber beim Spielen Schatten spendet und nachts Kindersitze und andere Ausrüstung beherbergt.

Auch außerhalb des Reisegefährts wollen Familien mobil sein – ohne den raumgreifenden Fuhrpark von Kinderwagen bis Laufrad mitzuschleppen. Die Lösung: eine Tragekraxe, zum Beispiel von Deuter – damit sind Kleinkinder auch bei Wandertouren immer mit dabei. Für City-Touren kann es auch ein Buggy sein, am besten empfehlen Sie Ihren Kunden ein möglichst kompakt zusammenlegbares Modell wie den leichten Buggy Sport von Hauck .